Header article LLD Leasing
Bau & Entsorgung

Langzeitvermietung beseitigt die mit einem Kauf verbundenen Risiken

Im Vergleich zum Kauf bietet die Langzeitmiete mehr Flexibilität, zumal sie den erwartetem Austausch von Fahrzeugen vereinfacht. Dieser spezifische Vorteil der Vermietung ist besonders relevant für komplexe und teure Fahrzeuge, die Einsatz durch Fachleute in den Bereichen Bau und Umwelt finden.

Im Bau- und Umweltbereich werden Lastrahmen mit Achskonfigurationen und Aufbauten eingesetzt, die einen großen finanziellen Aufwand für die Unternehmen mit sich bringen. Diese Unternehmen müssen sich entsprechend entscheiden, ob sie ihre Fahrzeuge kaufen oder mieten wollen. „Unternehmen konzentrieren ihre Investitionen gern auf ihr Kerngeschäft. Daher finanzieren sie lieber eine Abfallbehandlungsanlage als einen Fuhrpark“, erklärt Olivier Dutrech, Direktor für Innovation und Fraikin Business Solutions. Der Einsatz der Langzeitvermietung ist außerdem Teil der in der Europäische Norm IFRS 16 dargelegten Entwicklung der Rechnungslegung. Diese schreibt vor, dass die https://www.daf-mag.fr/Thematique/reglementation-1243/breve/ifrs-16-un-resume-condense-de-la-nouvelle-norme-333237.htmmit der Vermietung verbundenen Nutzungsrechte in die Aktiva aufzunehmen sind, während die durch die Mietaufwendungen repräsentierte Finanzschuld in die Passiva aufzunehmen ist.

Das Ende des patrimonialen Ansatzes

Laut Olivier Dutrech „verwendete die vorherige Generation von Firmenchefs einen patrimonialen Ansatz im Hinblick auf ihre Fahrzeugen. Die neue Generation ist Vermietung gegenüber wesentlich offener eingestellt.“ Diese Veränderung ist umso relevanter, als dieser Sektor teure Geräte einsetzt, was im Falle eines Kaufs eine relativ lange Amortisationszeit mit sich bringt. Ein Top-Ladekran oder ein Bagger-Saugwagen sind oft mehr wert als das tragende Fahrgestell. Der Preis dieser Lastrahmen ohne Aufbau ist mitunter doppelt so hoch wie der eines einfachen Straßenzuges.

Zwischen 2018 und 2020 blieb das Umfeld für den Wiederverkauf dieser Lastrahmen auf dem Gebrauchtmarkt günstig. Der Markt hat auf diesem Gebiet jedoch bereits seine langfristige Unberechenbarkeit demonstriert. Heute bei einem Weiterverkauf in sieben oder acht Jahren auf einen hypothetischen Zuwachs zu wetten, bedeutet ein Risiko – erst recht, wenn es um die Erreichbarkeit bestimmter Städte mit alternativen Energiefahrzeugen geht. So ist beispielsweise die Voraussage des zukünftigen Wertes eines GNV schwierig, nicht zuletzt deshalb, weil sich die Technologie im entsprechenden Zeitraum weiterentwickelt haben dürfte. Das Mieten von Fahrzeugen eliminiert dieses Risiko. Und neben dem Gerätenutzungsaspekt ist auch die Übertragung der strafrechtlichen Verantwortung im Hinblick auf regelmäßige behördliche Kontrollen sichergestellt. Daher ist die Fahrzeugmiete ein Weg zu verbesserter rechtlicher Sicherheit.

Bei der Langzeitmiete passen sich die Fahrzeuge an die Anforderungen an

Ein weiterer Vorteil der Langzeitmiete ist Ihre große Flexibilität, verglichen mit dem Kauf. „Wir verwandeln einen Nutzungsfall in eine technische Lösung“, betont Olivier Dutrech. Hat ein Kunde eine besonders spezifische Anfrage, bietet Fraikin ihm einen neuen LKW, der seinen Bedürfnissen exakt entspricht. Bezieht sich die Anfrage jedoch auf eine gängige Konfiguration und möchte der Kunde seine Mietkosten optimieren, so können wir ihm eines unserer Bestandsfahrzeuge anbieten. Diese Bestandsfahrzeuge erfüllen auch Anfragen nach kurz- oder mittelfristiger Anmietung. Derzeit setzt Fraikin bereits eine Flotte von über 5.000 Fahrzeugen ausschließlich für den Bau- und Umweltsektor in ganz Europa ein.

Auf dem Weg zu neuen Energien

„Heute erhalten wir immer mehr Anfragen nachElektro- und Gasfahrzeugen. Wir werden zunehmend von großen Unternehmen kontaktiert, die elektrische Kranlader benötigen. Die hierfür benötigten elektrischen Nebenantriebe (e-PTO) werden auch bei Hebebühnen und Hebelmaschinen verwendet. Die Kunden übersehen jedoch häufig die Möglichkeit einer Langzeitmiete für komplexe und spezifische Fahrzeuge, obwohl wir dies bereits anbieten“, schlussfolgert Olivier Dutrech. Das nötige Know-how hat Fraikin dank einer Forschungsabteilung aufgebaut, die inzwischen auf 75 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Heute ist sie in der Position, die komplexesten und spezifischsten Fahrzeuge anbieten zu können, die für die Bereiche Bau und Umwelt erforderlich sind. Die Langzeitvermietung ist also eine zunehmend agile und präzise Antwort auf die Anforderungen von Bauprofis. Die Weiterentwicklung des Technologie-Angebots wird in den kommenden Jahren einen angepassten Einsatz mit https://f-mag.fraikin.fr/lelectrique-lalternative-ideale-pour-des-poids-lourds-propres/elektrisch getriebenen LKWs oder gasbetriebenen LKWs ermöglichen.

Partagez cet article
Dit artikel delen